Gelb

Forsythie

0/50 ratings

Forsythie

   

Die Forsythie (Forsythia) direkt *nach* der Blüte schneiden, denn sie hat wie fast alle Frühlingsblüher ihre Blüten im Frühling bereits angelegt, blüht also am Vorjahrestrieb (letztjähriges Holz, zweijähriges Holz). Der Rückschnitt erfolgt möglichst sofort nach der Blüte, damit rechtzeitig die Blütenanlagen für das kommende Jahr ausgebildet werden können.

Regelmäßiger Schnitt: Forsythien am besten jedes Jahr zurückschneiden, sie können sonst blühfaul werden, da ältere Zweige weniger oder nicht blühen.

   

Ausnahme: Bei dichten Hecken von März bis September allenfalls herausragenden Neutrieb zurückschneiden, um die Vögel nicht beim Brutgeschäft zu stören (Meist bis Ende Juli beendet, einige Arten, z.B. Grünfink, Hänfling, Gimpel benötigen jedoch bis August.).

Wie schneiden? Für eine kompakte Wuchsform kann man alle Zweige und Äste beim Rückschnitt ringherum um etwa 1/3 einkürzen (zurückstutzen) wie beim Heckenschnitt, das geht am schnellsten mit der Heckenschere. Man kann sie auch zum Formschnitt verwenden und eine große Kugel (Forsythienkugel) oder eine Pyramide und ähnliches schneiden. Eine freiwachsende Forsythie als Solitär für natürlichen, überhängenden Wuchs nurauslichten. …weiter

Quelle: http://www.gartendatenbank.de/wiki/forsythia-x_intermedia

Christoph Janß

Hallo, ich bin Chris, Blogger und Hobbyfotograf aus dem schönen Hamburg. Ich habe ein Faible für Geschichte, Architektur sowie Naturaufnahmen. In meiner Werbeagentur Alster-Marketing.com helfe ich Kunden beim Online-Marketing sowie der Erstellung von Websites & Online-Shops.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"