Stockrose Blüten zieren vor allem Bauerngärten

0/50 ratings
Stockrose
Stockrose

Stockrosen gehören zur Pflanzenfamilie der Malven und können bis zu 2,5 Meter in die Höhe wachsen. Die Gehölze mit den wunderschönen Blüten zieren vor allem Bauerngärten, schmücken aber auch kleine Oasen in der Stadt. Doch damit sich Gärtner an der herrlichen Blütenpracht erfreuen können, ist es notwendig, den Pflanzen eine gewisse Pflege zukommen zu lassen. Ein Rückschnitt kann dabei helfen, dass die Stockrosen im nächsten Jahr wieder viele neue Blüten tragen.

Rückschnitt der Stockrosen nach der Blüte Von Juli bis weit in den September hinein blüht die imposante Pflanze und schenkt so jedem Hobbygärtner Freude. Direkt nach der Blüte ist es möglich, die Stockrose zurückzuschneiden. Dies ist, wie eigentlich bei allen Gehölzen und Stauden, nicht zwingend notwendig. Jedoch hat sich ein Rückschnitt in der Praxis bewährt und trägt dazu bei, die Lebensdauer der Pflanze zu verlängern. Viele neue Blüten sind dann im Folgejahr der Lohn für die Arbeit. Beim Rückschnitt werden die einzelnen Stängel bis auf ca. 10 cm eingekürzt. Dabei ist zu beachten, dass unbedingt eine scharfe Gartenschere oder ein scharfes Messer verwendet wird. Rosenscheren oder kleinere Astscheren sind für das Zurückschneiden der Stockrosen am besten geeignet. Ein scharfes Schneidewerkzeug ist unabdingbar, da es sonst zu unsauberen Pflanzenwunden kommen kann, welche das Malvengewächs schwächen.

Quelle: www.garten-und-tipps.de/Blumengarten/Stauden/Stockrose/Stockrosen-schneiden.html

Tags

Chris

Hallo, ich bin Chris, Hobbyfotograf aus dem schönen Hamburg. Ich habe ein Faible für Naturaufnahmen, Blumen und Blüten. In meiner Webdesign Agentur Alster-Marketing.com helfe ich Kunden Websites & Online-Shops zu erstellen, die verkaufen.
Check Also
Close
Back to top button
Close
Close