Pink

Brandschopf Vom griechischen Wort "kileos" für "brennend"

Der Brandschopf oder lateinisch “Celosia” gehört zu den Fuchsschwanzgewächsen (Amaranthaceae). Er umfasst bis zu 60 Arten und ist eigentlich in Süd- und Mittelamerika sowie Afrika heimisch. Die intensive Farbe des Celosia erinnert an ein brennendes Feuer. Daher leitet sich der lateinische Namen auch vom griechischen Wort “kileos” für “brennend” ab. Hauptvertreter der krautigen Pflanze ist der rot-silberne “Silber-Brandschopf” (Celosia argentea).

Im Onlineshop: Federbusch 'Venezuela'
Im Onlineshop: Federbusch ‘Venezuela’

In seiner Heimat dient er sogar als essbare Heilpflanze. Die hier dargestellte pink farbene Art heißt “Celosia spicata” und wächst in ihrer Heimat auf Feldern sowie an Flussläufen. Daher mag es Celosia auch gerne hierzulande sonnig und warm. In Fachgeschäften wird der Brandskopf als Topfpflanze verkauft und nennt sich auch Hahnenkamm oder Federbusch. Hahnenkämme gibt es in weiß, gelb, orange, pink oder feuerrot und sie gedeihen bis in eine Höhe von 80 Zentimeter.

   

Christoph Janß

Hallo, ich bin Chris, Blogger und Hobbyfotograf aus dem schönen Hamburg. Ich habe ein Faible für Geschichte, Architektur sowie Naturaufnahmen. In meiner Werbeagentur Alster-Marketing.com helfe ich Kunden beim Online-Marketing sowie der Erstellung von Websites & Online-Shops.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"