Violett

Stiefmütterchen frz. "herb de la pensée"

Stiefmütterchen gehören zur Gattung der Veilchen (Viola) in der Familie der Veilchengewächse (Violaceae). Interessant ist insbesondere die Begründung für den Namen “Stiefmütterchen”.

Wenn man genau hinsieht, bedeckt das “Kronblatt”, also die Stiefmutter stets die beiden anderen Blätter, auch “Töchter” genannt. Doch auch diese überdecken die darunter liegenden Blätter (Stieftöchter). Somit gibt es bei dieser Art eine klare Hierarchie, war am meisten Sonnenlicht abbekommt. Wenn du genau hinsiehst, erkennst du noch weitere, große Nebenblätter. In Frankreich nennt man das Stiefmütterchen übrigens “herbe de la pensée” für “Pflanze des Gedenkens”. Man bringt also mit dieser Pflanze ein Andenken oder Erinnerung zum Ausdruck. Aus Kreuzungen des Wilden Stiefmütterchens (Viola tricolor) entstanden die uns heute vertrauten Arten.

Stiefmütterchen violett
Stiefmütterchen violett

Das Stiefmütterchen blüht von März bis November, erfreut uns also recht lange mit seinen unterschiedlichen Farben. Man unterteilt die Pflanze in Arten, die sich über eine (einjährige) oder zwei Vegetationsperioden (zweijährige) halten und blühen. Zum Anbau beachte folgendes: Spätestens im letzten Abschnitt des Sommers muss die Aussaat erfolgen. Platziere die Zwiebel an einem sonnigen bis halbschattigen Ort. Der Boden sollte feucht und fruchtbar sein.

   

Christoph Janß

Hallo, ich bin Chris, Blogger und Hobbyfotograf aus dem schönen Hamburg. Ich habe ein Faible für Geschichte, Architektur sowie Naturaufnahmen. In meiner Werbeagentur Alster-Marketing.com helfe ich Kunden beim Online-Marketing sowie der Erstellung von Websites & Online-Shops.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"