Blau

Kornblume Familie der Korbblütler - Asteraceae

Die Kornblume (Centaurea cyanus L.) galt früher als Ackerunkraut und wurde als solches bekämpft. Ihr Name stammt bereits aus dem 15. Jahrhundert und basiert darauf, dass die Pflanze gerne in Getreidefeldern wächst.

Unter Königin Luise von Preußen wird die Kornblume zur preußischen Blume

Damals im Mittelalter wurde sie Marienblume genannt. Fast war die Kornblume (Mitglied der Familie der Korbblütler – Asteraceae) ausgestorben. Unter Königin Luise begann der Sinneswand und sie wurde zur „preußischen Blume“ stilisiert. Daher steht die auch Zyane genannte Blume heute unter Naturschutz. Dennoch trifft man ihre leuchtend blauen Blüten heutzutage eher in Gärten als in Kornfeldern an. Viele naturverbundene Gartenbesitzer haben sich ihrer angenommen, um ihre Überlebenschancen zu erhöhen.

Die Kornblume lindert Hautprobleme und ist gut gegen Husten

Im Onlineshop: Kornblume Blauer Junge
Im Onlineshop: Kornblume Blauer Junge

Die Blüten der Pflanze sind essbar. Die Bitter- und Gerbstoffe der Kornblume machen sie auch zu einer Heilpflanze gegen Probleme bei Verdauung. Mit ihren „zusammenziehenden“ Eigenschaften kann sie zudem Hautprobleme lindern und gereizte Schleimhäute beruhigen. Insbesondere gegen Husten und Mundschleimhautentzündungen ist das hilfreich. Auch zu Teemischungen wird sie gerne hinzugefügt, da sie die Kräutermischung als sogenannte „Schmuckdroge“ optisch aufwertet. Die Wuchshöhe der Zyane erreicht eine Höhe von 20 bis 100 Zentimeter und ihre blauen Blüten am Rand des Korb werden 20 bis 25 Millimeter lang. Ihre Blütezeit ist Juni bis September und Oktober.

   

Christoph Janß

Hallo, ich bin Chris, Blogger und Hobbyfotograf aus dem schönen Hamburg. Ich habe ein Faible für Geschichte, Architektur sowie Naturaufnahmen. In meiner Werbeagentur Alster-Marketing.com helfe ich Kunden beim Online-Marketing sowie der Erstellung von Websites & Online-Shops.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"